// Hier Webseitencode eingeben Legasthenie-Reutlingen -Symtomliste.
Symptomliste

Symptomliste


Anhand der folgenden Übersicht geben wir Ihnen eine erste Entscheidungshilfe, ob der Kontakt zu einem Fachmann sinnvoll sein könnte. Damit können Sie in Ruhe überprüfen, ob und wie viele der genannten Merkmale für Ihr Kind zutreffen.
Aber stellen Sie nicht selbst die Diagnose! Erst eine umfassende Untersuchung kann herausfinden, ob Ihre Sorgen begründet sind. Müssen mehrere Punkte der folgenden Aufstellungen bejaht werden, sollte eine Legasthenie-Untersuchung durchgeführt werden. (Die Hör- und Sehfähigkeit sollte aktuell überprüft sein.) Sie erhalten nach der Versendung eine Bestätigung Ihrer E-Mail bzw. Ihres Faxes und nach einigen Tagen (Auswertung der Symptomliste) eine telefonische Antwort.

Nach dem Ausfüllen können Sie uns dieses Formular direkt zusenden. Dies ist ein kostenloser Service.

Sie können sich auch die Symptomliste als .doc herunterladen: Download

Vorname:
Nachname:
E-Mail-Adresse:
Telefon:Rückruf erwünscht (Uhrzeit)
Uhr
Name und Alter des Kindes:Klasse:
Schulart:
Grundschule
Hauptschule
Realschule
Gymnasium
Waldorfschule
Förderschule

Auffälligkeiten beim Erwerb der Schriftsprache:
im Schreiben und/oder Lesen
seit der 1., 2. oder 3. Klasse
trotz häuslichen Übens
seit mehr als drei Monaten

Lesen:
Leseunfähigkeit am Ende der 1. und in der 2. Klasse
verlangsamtes Lesen in der 2. Klasse
eingeschränkte Lautverschmelzung
fehlerhaftes Lesen
dysrhythmisches Lesen
geringes oder unvollständiges Leseverständnis
Leseunlust

Rechtschreibung:
fehlerhaftes Abschreiben
Fehlerhäufigkeit in Diktaten und Aufsätzen
Verwechslung formähnlicher Buchstaben (d-b; ie-ei; m-w und andere)
Verwechslung der Buchstabenreihenfolge
Auslassen und Vertauschen von Buchstaben, Silben und ganzen Wörtern
Versagen bei der Wiedergabe von unbekannten Wörtern
Verwechslung von Buchstaben mit klangähnlichen
Lautwerten (b-p; d-t; g-k; m-n-ng; s-sch und andere)
Fehlerhäufung bei Dehnung und Dopplung
Schreibunlust, Schreibvermeidung
unleserliche Schrift
kurze Aufsätze oder Aufsätze mit schlechtem Ausdruck

Freie sprachliche Äußerung:
unklare oder verwaschene Artikulation
kann oder konnte bestimmte Laute nicht sprechen
unzureichender Wortschatz
Wortfindungsprobleme
syntaktische Armut, falscher Satzbau
grammatikalisch vereinfachtes oder unkorrektes Sprechen
Diskrepanz zwischen dem stilistischen Niveau mündlicher und schriftlicher Äußerungen

Mündliche und schriftliche Merkfähigkeit:
kann Reihenfolgen nicht behalten (Wochentage, Monate etc.)
erschwertes Auswendiglernen
schwache Merkfähigkeit für neue Klangbilder (z.B. Fremdwörter)
schreibt ein Wort einmal so und einmal so

Motorik:
verkrampfte Schreibhaltung und Stiftführung
ungleichmäßiges bis verzerrtes Schriftbild
verlangsamte oder stockende Schreibgeschwindigkeit

Verhaltensauffälligkeiten:
Schulangst, Angst vor Arbeiten
Ängstlichkeit, Kontaktscheue
Aggressivität, störendes Verhalten
Clownerie
Konzentrationsschwäche
motorische Unruhe
Nervosität, Nägelkauen
Bettnässen, Daumenlutschen
Einschlaf- und Durchschlafstörungen
Essstörungen
Bauchweh, Kopfschmerz, Übelkeit


Zurück zum Anfang
Zurück zur Startseite